Vorteile – Gehölze & Freilandhaltung

Artgerechte Hühnerhaltung plus Umweltschutz plus Klimaschutz

Die Vorteile von Bäumen und Sträuchern bei der Hühner-Freilandhaltung:

  • Strukturreicher und tiergerechter Lebensraum (Hühner sind Waldbewohner)
  • Deckung vor Greifvögeln (Stressreduktion und weniger Verluste)
  • Gleichmäßigere Beweidung der Hühner-Auslauffläche
    • Weniger Rangkämpfe und Federpicken (Stressreduktion)
    • Weniger pathogene Keime und Parasiten in Stallnähe
    • Dadurch erhöhte Tiergesundheit und Eiqualität
  • Sonnen- und Wetterschutz sowie Kühlungseffekte
  • Grundwasserschutz durch Nährstoffrecycling und flächige Kotverteilung
  • Wind- und Erosionsschutz durch tiefwurzelnde, ganzjährige Bestockung der Fläche
  • Zusätzliche Ertragschancen durch Holzvermarktung oder eigene Nutzung
  • Dauerhafter Erhalt des Ackerstatus auf der mit Bäumen bepflanzten Fläche
  • Hohe Flächennutzungseffizienz durch kombinierte Erzeugung von Nahrungsmitteln und Holz-Rohstoffen
  • Hohe Klimaschutzwirkung durch Bindung von CO2 und Substitution fossiler Energieträger mit Holz

Der Holzanbau kann den spezifischen betrieblichen Anforderungen angepasst werden (Pflanzlayout, Beerntungsintervalle, Nutzungsdauer). Eine ökologische Bewirtschaftung der Flächen ist selbstverständlich möglich. Als landwirtschaftliche Dauerkultur erhalten Pappeln und Weiden den Ackerstatus, sind prämienberechtigt und als „Greening“ Kultur anerkannt.

Bio-Verbände und Experten zum Thema: “Bäume auf Hühner-Auslaufflächen”

Naturland:

„Pappeln im Auslauf sind schnellwachsend und bieten relativ schnell Schutz für die Hühner. Wenn man die Pappelstreifen mit Abstand voneinander pflanzt, bleibt immer noch genug Grasfläche übrig. Ratsam ist das Pflanzen von Ruten, nicht nur Stecklingen. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft können die Pappel-Hackschnitzel für den stallnahen Bereich genutzt werden oder für die Hackschnitzelheizung und Wärmenutzung z.B. bei der Geflügelaufzucht. Ein interessantes ökologisches Konzept“.   Quelle: Annette Alpers, Fachgruppensprecherin Geflügel bei Naturland, Juni 2017

Demeter:

Gestaltung des Grünauslaufs: Der Grünauslauf enthält schützende Strukturen wie Bäume, Büsche oder Unterstände, d. h. er soll der Futtersuche dienen, dem Geflügel Schutz vor Fressfeinden aus der Luft (vor allem Habicht) bieten sowie Schatten spenden.   Quelle: Demeter Gefllügelhaltung, Handbuch für die Landwirtschaft

Bioland:

„Hühner sind Vögel. Und Vögel brauchen Platz und Schutz. Einer der wichtigsten Aspekte bei einer gesunden Hühnerhaltung ist deshalb, dass auf den Außenflächen genug Bäume und Büsche stehen. Das macht die Hühner zufrieden: Die Versteckmöglichkeiten beruhigen sie, weil sie von Natur aus ständig auf der Hut sind.“   Quelle: Bioland-Website (Bioland-Legehennen), Juli 2018

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft:

Nach Tierschutznutztierhaltungsverordnung, §13 a Ziffer 10 müssen Auslaufflächen so gestaltet sein, dass sie möglichst gleichmäßig durch die Legehennen genutzt werden können. Bäume, Sträucher, Hecken und andere natürliche Unterstände sind genauso geeignet wie künstliche Unterstände.  Quelle: Freilandhaltung bei Legehennen, IEM-Information, Stand: 08.9.2015

Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH:

Eine Mehrfachnutzung ist erlaubt, sofern die Nutzung des Auslaufs durch das Geflügel nicht eingeschränkt wird. Die Auslauffläche kann auch mit Bäumen oder Gehölzen bewachsen sein, die Schatten und Schutz bieten. Insbesondere bei Gehölzen ist eine Anflanzung auch mit dem Ziel der Beerntung möglich.   Quelle: Praxisleitfaden zur Gestaltung von Ausläufen in der Bio-Legehennenhaltung

Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen e.V. (KAT):

“Die Freilandfläche muss bewachsen sein und über die gesamte Fläche gleichmäßig verteilt z.B. Buschwerk, Hecken u.ä. als Schutz- und Unterschlupfmöglichkeiten für die Tiere aufweisen.”  Quelle: KAT-Website (geprüfte Haltungsformen), Juli 2018

Pappelstreifen in Hühnerauslauf nach 6-Monaten Wachstum
Pappelstreifen in Hühnerauslauf nach 18-Monaten (sehr gut gewachsener Bereich)